INDEXBETEILIGUNG

Indexbeteiligung

Bei Klassik modern können Sie Ihre jährliche Überschussbeteiligung für eine Indexentwicklung einsetzen. Zur Auswahl stehen der DAX, der DAX Risk Control 10 und der EURO STOXX 50. Das Besondere: Das gesamte Vertragsguthaben wird mit der am Ende eines Indexjahres erwirtschafteten Indexrendite verzinst.

Indexquote - das müssen Sie wissen

Indexquoten ab 1.8.2018
DAX 56 %
DAX RC 10 75 %
EUROSTOXX 71 %

Bei Klassik modern garantieren wir den Erhalt des Guthabens. Das gilt auch, wenn sich der Index negativ entwickelt. Um diese Absicherung nach unten gewährleisten zu können, berechnen wir die Indexbeteiligung mit Hilfe einer so genannten "Indexquote". Sie bestimmt, wie hoch die Beteiligung an den monatlichen Kursgewinnen ist. Die Renditechancen bei Klassik modern sind abhängig von der Entwicklung des Index und von der Höhe der Indexquote. Als Faustregel kann man sagen: Je höher der Index nach oben und nach unten ausschlägt, umso größer sind die Renditechancen.

Auf den Index kommt es an

Mit dem DAX und dem EURO STOXX 50 gibt es bei Klassik modern zwei starke Indizes zur Auswahl. Beide können ausgeprägten Kursschwankungen unterliegen, die in Verbindung mit der Indexquote die Chancen auf attraktive Renditen erhöhen. Die Indexquote, die jährlich neu festgelegt wird, passt sich der Entwicklung des Index und der Überschussbeteiligung an.

Vergangenheitsberechnungen zeigen: Ein schwankungsreicher Index, zusammen mit einer angepassten Indexquote, erzielt häufig mehr Rendite als ein Index, für den eine besonders hohe Indexquote gilt, der sich dafür aber nur wenig auf und ab bewegt.

Folgende Indexquoten gelten für die einzelnen Indexjahre:

Indexjahr DAX EURO STOXX 50 DAX Risk Control 10
01.08.2016 - 01.08.2017 60 % 64 % --
01.08.2017 - 01.08.2018 58 % 68 % --
01.08.2018 - 01.08.2019 56 % 71 % 75 %

Ab dem Indexjahr 01.08.2018 bis 01.08.2019 bieten wir Ihnen mit dem DAX Risk Control 10 auch einen schwankungsärmeren Index an. Dieser Index hat in der Vergangenheit bereits mehrfach eine bessere Performance abgeliefert als vergleichbare Indizes. Für das Indexjahr 2018/2019 beträgt die Indexquote 75 %.

Die Indexrendite - so rechnen wir

Zum Indexstichtag betrachten wir die monatlichen Indexentwicklungen der letzten zwölf Monate. Alle positiven Entwicklungen multiplizieren wir mit der Indexquote, addieren diese mit den negativen Entwicklungen und ermitteln so die Indexrendite für den zurückliegenden Zeitraum. Läuft es einmal nicht so gut und es ergibt sich ein negativer Wert aus der Addition, dann machen Sie keine Verluste.

Wann ist Zahltag?

Ganz gleich, ob Sie die klassische Verzinsung gewählt haben oder ob Sie auf einen Index setzen – wenn Sie einen neuen Klassik modern-Vertrag abgeschlossen haben, erhalten Sie Ihre erste jährliche Zuteilung dann, wenn sich der Indexstichtag zum ersten Mal jährt. Das ist zurzeit der 1. August 2018. Danach erhalten Sie an jedem weiteren Indexstichtag jährlich eine Zuteilung auf Ihren Vertrag.